Wernigerode Rathaus

Tipps für Wernigerode

Wernigerode im Harz ist bekannt für seine Fachwerkhäuser und das Schloss, das einen wunderschönen Ausblick über die Stadt ermöglicht. Kein Wunder, dass auch wir uns diesen Ort ansehen wollten.

Schloss Wernigerode

Das Schloss Wernigerode

Um ehrlich zu sein war das Schloss der Hauptgrund, wieso wir uns innerhalb unseres Urlaubs für einen Ausflug in die Stadt entschieden haben. Ich hatte es auf Instagram entdeckt. Es sah so malerisch aus, wie es dort mit seinen vielen Türmchen über dem mittelalterlich anmutenden Städtchen lag.

Schloss Wernigerode
Schloss Wernigerode

Geschichtliches

Im Mittelalter war das Schloss noch eine mittelalterliche Höhenburg, die vom Kaiser für seine Jagdausflüge genutzt wurde. Die Spuren des Baus gehen zurück ins 12. Jahrhundert. Nach und nach wurde das Gemäuer zu dem, was es heute ist: ein Schloss mit drei zugehörigen Garten- und Parkanlagen und einem großen Museum. Ein ausgesprochen großer Teil des Schlosses kann besichtigt werden, was den Besuch besonders spannend macht.

Schloss Wernigerode

Stadt Wernigerode

Nach unserer Erkundungstour ging es den Weg hinunter in die Stadt. Nach nur wenigen hundert Metern standen wir mitten im Zentrum Wernigerodes. Besonders sehenswert: Das Rathaus. Es entstand im 15. Jahrhundert und ist noch heute ein echter Hingucker. Rund um das Rathaus findet ihr zahlreiche Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Vor dem Rathaus befindet sich der so genannte Wohltäterbrunnen. Das bunte Brünnlein ist uns sofort ins Auge gesprungen – hier gibt es viele Details zu entdecken. Der Brunnen wurde errichtet, um Bürger der Stadt zu ehren, die sich besonders verdient gemacht hatten.

Wernigerode Brunnen am Rathaus

Neben ein paar wunderschönen Fachwerkhäusern gibt es ein paar spezielle Gebäude in Wernigerode, die ihr gesehen haben solltet. Eines davon ist das Krummelsche Haus in der Breiten Straße. Die Fassade mit den Holzschnitzereien rund um die Fenster ist ein echter Eye-Catcher. Das Haus selbst stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Weitere Tipps in und um Wernigerode

Ihr habt noch andere tolle Ideen, was man in und um die Stadt unternehmen kann? Dann freue ich mich über euren Kommentar. Dasselbe gilt natürlich, wenn ihr einen der empfohlenen Orte schon besucht habt: Wie hat es euch gefallen? Würdet ihr es weiterempfehlen?

Ich freue mich darauf, von euch zu lesen!
Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.