Walchensee

Ausflugstipps Walchensee

Türkisblau glitzerndes Wasser umrandet von einer Kulisse aus Bergen. Der Walchensee ist vermutlich schon allein deshalb ein kleiner Besuchermagnet. Welche Ausflugstipps es für den Walchensee noch gibt, lest ihr in diesem Blogpost.

Baden und entspannen

Die Ruhe genießen – nirgendwo geht das so gut wie an den kleinen versteckten Buchten am Walchensee. Hier ist es nur wichtig, dass ihr nicht direkt am Parkplatz bei der Ortschaft schwimmen geht, wenn ihr Ruhe genießen wollt. Auf der Südseite des Sees, ziemlich gegenüber des Orts Walchensee, findet ihr zum Beispiel einen sehr schönen Grünstreifen, der sich ideal als Liegewiese eignet.

Walchensee

Hier könnt ihr den Wellen zusehen, den kleinen Booten oder Stand-Up-Paddlern zusehen oder einfach nur das kühle Nass genießen.

Wassersport

Wie sollte es auch an einem See anders sein? Segeln, SUP, Tretboot, Windsurfen. Hier ist nahezu alles geboten. Sogar Tauchen könnt ihr am Walchensee.

Letzteres solltet ihr aber nicht unterschätzen! Denn der See ist stellenweise bis zu 200 Meter tief und entsprechend dunkel und kalt. Einen sehr spannenden Artikel über das Tauchen im Walchensee hat die Süddeutsche geschrieben. Für erfahrene Taucher ist der See sicher ein echtes Juwel.

Wandern weit über dem Wasser

Auf etwa 1600 m über NN befindet sich der Fahrenberg. Hier oben lässt es sich herrlich wandern, denn die meisten Wege sind sehr breit und eben. Hinauf kommt man am gemütlichsten über die Herzogstandbahn. Während der Fahrt habt ihr einen einzigartigen Blick auf das türkisblaue Wasser.

Wikingerdorf Flake

Top Ausflugtipp am Walchensee: Flake

Wer von euch kennt Wickie nicht? Neben der Zeichentrickserie gibt es seit 2011 auch einen Kinofilm, der damals von Michael Bully Herbig produziert wurde. Wer etwas Filmluft schnuppern oder einfach nur ein Wikingerdorf bestaunen möchte, ist mit diesem Ausflugstipp im Ort Walchensee vollkommen richtig.

Wikingerdorf Flake

Nahe der Wasserwacht weist ein kleines Holzschild auf Flake hin. Hier findet ihr insgesamt fünf der Häuser, die auch im Film zu finden sind. Diese können zwar nicht betreten, aber dafür von außen bestaunt werden. Zahlreiche Infotafeln informieren dabei über die Wikinger und die Dreharbeiten. Nicht nur von denen zu Wickie und die starken Männer, übrigens. Schon 1959 wurde der Walchensee für eine US-amerikanische Fernsehserie, Tales of the Vikings, als Kulisse genutzt. Ein toller Ausflugstipp auch für Kinder. Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

Walchensee Wikingerdorf Flake

Immer wieder findet hier übrigens auch ein Wikingermarkt statt. Handwerksvorführungen, Musik und ein Kinderprogramm ziehen hier immer wieder zahlreiche Besucher an.

Walchenseekraftwerk

Das Walchenseekraftwerk ist eines der größten Speicherkraftwerke Deutschlands. Besonders Technik-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Denn sie können hier einen Blick hinter die Kulissen werfen und lernen zudem einiges über das Kraftwerk mit einer Leistung von 124 Megawatt. Auch hier ist der Eintritt frei.

Walchensee

Warst du schon mal am Walchensee? Was hat dir am besten gefallen, was hast du unternommen? Hast du noch Ausflugstipps, die hier auf keinen Fall fehlen dürfen? Dann freue ich mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir ansonsten viel Spaß beim Entdecken!