Verliebt bis über alle Sterne

Es ist mal wieder Lesezeit – dieses Mal mit einer amerikanischen Autorin, von der ihr sicher schon gehört habt: Susan Elizabeth Phillips. Zahlreiche Bücher, vor allem Frauenromane, sind von der 69jährigen Autorin inzwischen erschienen. Eines ihrer neusten Bücher aus dem Herbst 2017 ist „Verliebt bis über alle Sterne“.

Verliebt bis über alle Sterne

Apropos: Bei „Verliebt bis über alle Sterne“ handelt es sich um Band 8 der Chicago-Stars-Romane. Das Buch lässt sich aber auch gut unabhängig von den anderen Büchern lesen, da es keinerlei Bezug zu anderen Geschichten herstellt – insofern ich das beurteilen kann 😉

Klappentext

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job? Den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und er ist davon überhaupt nicht begeistert.

Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Und schon bald muss Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …

Cover

Das Cover hat mir auf Anhieb ziemlich gut gefallen, da es nicht zu überladen war. Auch die kleinen weißen Sternchen, die sich rund um das Buch finden, finde ich ziemlich niedlich.

Mein kleines Highlight: Klappt man die Vorderseite auf, findet man darin im selben Design folgende Worte:

Er: Eine Sportlegende
Sie: Eine angehende Privatdetektivin.
Beide zusammen: Das unmöglichste aber bezauberndste Paar der Saison.

Das hat mich sofort an die Werbung für einen Film erinnert. Eine charmante Einführung in die Geschichte, optisch ansprechend gestaltet und so geschrieben, dass sie definitiv Lust auf mehr macht.

Dennoch muss ich sagen, dass das Cover meiner Meinung nach nur Bedingt zur Geschichte passt.

Inhalt

Wie der Klappentext schon passend eröffnet, geht es in dem Buch um den ehemaligen Footballspieler Cooper und die Privatdetektivin Piper, die die Detektei ihres Vaters nach dessen Tod übernommen hat und nun durchstarten will. Dass Cooper sie nach kürzester Zeit als Detektivin enttarnt, passt ihr daher so gar nicht in ihr Konzept. Doch damit beginnt erst die eigentliche Geschichte, die von Susan Elizabeth Phillips kurzatmig und humorvoll erzählt wird.

Verliebt bis über alle Sterne

Fazit

Wer hier eine klassische Liebesgeschichte erwartet, liegt falsch. Und das war genau das, was mir an dem Buch so gut gefallen hat. Es gibt Hoch und Tiefs, eine spannende Wendung – eigentlich sogar mehrere – und ganz viel Witz. Die Charaktere sind sehr tiefgründig und gut durchdacht, was die Geschichte besonders lesenswert macht.

Das Taschenbuch: Verliebt bis über alle Sterne kostet 9,99 Euro.
ISBN: 978-3-7341-0342-1

Es würde mich freuen zu erfahren, wie euch die Geschichte von Piper und Cooper gefallen hat. Kommentiert doch gern eure Erfahrungen zum Buch unter den Beitrag – damit helft ihr auch anderen Lesern des Blogs. Denn oft haben unterschiedliche Menschen auch verschiedene Meinungen 😉

Kerstin

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.