Sagenweg Wemding

Sagenweg Wemding

Wenn die Temperaturen steigen und langsam die ersten Blätter aus den Ästen sprießen, ist es höchste Zeit für eine Wanderung. Das haben wir uns auch gedacht, als wir uns auf gemacht haben, um den Sagenweg Wemding zu erkunden.

14 Kilometer Rundwanderweg mit Startpunkt in Wemding liegen dabei vor uns. Maria Brünnlein, Moosweiher, Doosquelle und ein toller Ausblick erwarten uns. Aber eins nach dem anderen.

Sagenweg Wemding Maria Brünnlein

Der Wegverlauf

Startpunkt für die Rundwanderung ist der Parkplatz inmitten der Stadt Wemding. Natürlich könnt ihr auch an jedem anderen beliebigen Punkt der Tour beginnen. Für uns war der Parkplatz aber ideal, da wir ohnehin mit dem Auto angereist sind. Von hier aus kann man wunderbar die Innenstadt erkunden. Für uns ging es daher entgegen der offiziellen Richtung stadteinwärts, vorbei am Marktplatz mit Brunnen, einigen Spielplätzen und entlang der Stadtmauer in Richtung Amerbach. Dabei dauert es nicht lange, bis wir am ersten Highlight unserer Tour sind: Der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein.

Maria Brünnlein

Diese Kirche zählt zu den meistbesuchten Wallfahrtsorten in Bayern. Jährlich pilgern etwa 200.000 Gläubige zur Kirche. Bekannt ist der Ort vor allem für die dort aufgestellte Marienfigur.
Mehr über die Geschichte des Gotteshauses findet ihr hier.

Sagenweg Wemding Maria Brünnlein

Anschließend geht es auf den Hessenbühl bei Amerbach. Von hier aus hat man einen traumhaften Ausblick auf den Geopark Ries und kann auch die Kirchturmspitze von Maria Brünnlein noch mal sehen.

Danach geht es langsam waldeinwärts zu verschiedenen Wasserstellen. Der Doosweiher sowie die Doosquelle sind dabei besonders sehenswert, soll hier doch die nette Sagengestalt, das Huaterle, sein Unwesen treiben. Darüber hinaus ist diese Etappe des Sagenwegs auch geologisch sehr interessant. Hier können wir einige Folgen des Meteoriteneinschlags, der den Rieskrater geschaffen hat, bestaunen.

Entspannt geht es wieder zurück über die Waldkapelle, vorbei am Erlachweiher und Waldsee nach Wemding. Dabei ist ein Teil Bestandteil des Trimm-Dich-Pfads. Hier gibt es einige interaktive Stationen, die zum Ausprobieren und Rumtollen einladen.

Vom Punkt 2 unserer Tour gibt es einen malerischen Ausblick auf die Stadt. Von hier aus sind es nur noch wenige Schritte zurück zum Aussichtspunkt. Im Frühjahr blühen rund um den Ausblickspunkt übrigens wunderschöne Leberblümchen.

Sagenweg Wemding Weiherweg

Auf einem Blick: Kurzbeschreibung Sagenweg Wemding

Der Sagenweg ist ein Rundwanderweg ideal für alle Altersgruppen und deswegen auch prima für Familien geeignet. Für die etwa 14 Kilometer lange Strecke sollte man ungefähr 3 Stunden einplanen. Für die Brotzeit zwischendurch gibt es zahlreiche schöne Sitzmöglichkeiten.

Der Weg ist gut ausgeschrieben (zumindest wenn man ihn in die richtige Richtung geht 😉 Wir sind nämlich im Uhrzeigersinn gestartet …), festes Schuhwerk ist trotzdem empfehlenswert. Grundsätzlich ist der Weg auch für eine Wanderung mit Kinderwagen geeignet, allerdings liegt zwischen Startpunkt und Station 1 bzw. 2 eine größere Steigung durch Treppen, die es zu überwinden gilt. Der Rest verläuft relativ eben. Die Mischung zwischen schattigem und sonnigen Weg hält sich in etwa die Waage, weshalb der Weg hervorragend für nicht allzu heiße Temperaturen geeignet ist.

Die genauen Informationen findet ihr auf der Website der Stadt Wemding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.