Klammwanderweg Riedenburg

Heute ist es mal wieder Zeit für eine Wanderung. Dafür hat es uns dieses Mal ins untere Altmühltal nach Riedenburg verschlagen. Die Gegend dort ist wirklich schön – umso trauriger, dass wir es nur selten hierher schaffen.

Der Rundwanderweg führt durch die Klamm nach Burg Prunn. Startpunkt ist der Marktplatz in Riedenburg. Von dort aus führt der Weg am Kanal entlang durch den Ort. Über den Postkellerweg geht es auf einen schönen, etwas steilen Wanderweg in den Wald hinein. Aber keine Sorge, der Anstieg ist gleich geschafft und schon werdet ihr mit einem schönen Ausblick über Riedenburg und den Main-Donau-Kanal belohnt.

Riedenburg Altmühltal

Der Weg verläuft weiter durch den schattigen Wald, sodass es sich auch bei wärmeren Temperaturen schön wandern lässt. Es dauert nicht lange, bis wir an die Klamm kommen. Der Weg hindurch ist ein echtes Erlebnis. Ungeübte Wanderer und Radfahrer können alternativ eine ausgewiesene Umleitung nehmen.

Ein Stück weiter haben wir eine Höhle in den Felsen entdeckt, die natürlich gleich erkundet werden musste. Achtet darauf, dass das Betreten auf eigene Gefahr geschieht.
Die so genannte Kastlhänghöhle diente bereits Steinzeitmenschen als Unterschlupf und wurde auch von Forschern bereits ausgiebig untersucht.

Riedenburg Wanderweg

Über eine steinerne Treppe geht es weiter, immer höher hinauf bis zum Aussichtspunkte, von dem ihr eine wunderbare Aussicht, besonders auf Burg Prunn, habt. Diese befindet sich auf der anderen Seite des Main-Donau-Kanals, weshalb uns unser Weg nach unten ins Tal nach Einthal führt. Von dort aus überqueren wir die Brücke des Kanals um nach Nusshausen zu kommen.

Eigentlich führt der Rundwanderweg von dort aus direkt nach Burg Prunn, war aber wegen akuter Steinschlaggefahr gesperrt. Wir wanderten also eine Umleitung zum nächsten Ort, Prunn und gingen von dort aus zur Burg hinauf. Solltet ihr die Burg Prunn noch nicht kennen, empfehle ich euch unbedingt meinen Artikel zu der geschichtsträchtigen Burg.

Wanderweg Riedenburg Burg Prunn

Von dort aus geht es wieder hinab ins Tal, am Waldrand entlang. Der Weg verläuft nun ohne große Steigungen und ist sehr angenehm zu gehen. Kurz vor Riedenburg können wir eine weitere tolle Aussicht auf die Stadt genießen. Ein toller Überblick über die gesamte Altstadt und die drei Burgen lässt sich hier bestaunen.

Das letzte Stück des Weges verläuft durch eine Wacholderheide, entlang der obersten Häuserreihe des Orts. Wieder im Stadtzentrum angekommen, ging es für uns noch zur Rosenburg und der Burgruine Rabenstein. Von beiden Burgen hat man einen tollen Ausblick und der Weg von Burg Rabenstein zur Rosenburg ist sehr kurz.

Der Rundwanderweg ist insgesamt 12 Kilometer lang und sehr aussichtsreich. Für die Wanderung solltet ihr etwa 4 bis 4,5 Stunden einplanen. Wenn ihr den Besuch von Burg Prunn oder einem der zahlreichen Museen in Riedenburg plant, solltet ihr auf jeden Fall mehr Zeit mitbringen.

Riedenburg Altmühltal

Kennt ihr den Rundwanderweg bei Riedenburg bereits? Wie gut hat er euch gefallen? Was ist euer persönliches Highlight? ich freue mich über eure Kommentare!

Kerstin

Related Post

Ein Gedanke zu „Klammwanderweg Riedenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.