Burg Nassenfels

Jedes Jahr Anfang August finden die Nassenfelser Kulturtage im Innenhof der Burg Nassenfels statt. Das ist einer der seltenen Zeitpunkte, zu denen man die Burg von innen bestaunen kann – denn das historische Gemäuer ist bewohnt.

Bei der Nassenfelser Burg handelt es sich um eine so genannte Wasserburg. Das bedeutet, dass die Burg rundum von Wasser umgeben war. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Burg Nassenfels 1245. Der Grund dahinter ist allerdings weniger erfreulich: Der damals herrschende Graf Gebhard von Hirschberg wurde von seinem Hofnarren ermordert.

Burg Nassenfels

Ebenfalls interessant ist, wie Nassenfels zu seinem Namen kam. Bei archäologischen Ausgrabungen im Burghof 1982 fand man heraus, dass die Burg auf einem jurazeitlichen Korallen- und Schwammriff steht. An dieser Stelle trat Grundwasser ans Tageslicht. An der Ausgrabungsstelle wurden außerdem Werkzeuge aus der Steinzeit und das 9000 Jahre alte Skelett eines Mädchens entdeckt.

Woher kennt ihr die Burg Nassenfels? Kennt ihr noch andere ähnliche Sehenswürdigkeiten im Altmühltal? Dann freue ich mich wie immer über euren Kommentar.
Kerstin

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.